TABA Gentle Men's Care - neue Duftserie

Letzte Woche hat mich überraschend die neue Duft- und Pflegeserie von TABAC erreicht. Ehrlich gesagt war das Erste an das ich gedacht habe: „Das ist was für meinen Vater.“ Der nutzt TABAC schon über 10 Jahre oder noch länger und irgendwie habe ich natürlich dann damit verbunden, das es „altbacken“ ist oder netter formuliert, nichts für die junge Riege.

Kurzum: Seit ich es das erste Mal nach dem Aufmachen gerochen habe, nutze ich es täglich. Zu meiner Überraschung erinnert der Duft zwar noch an das bisherige TABAC, aber mit einer leichteren Note. Ich bin kein Profi, wenn es um Düfte geht und kann hier auch keine detaillierten Duftnoten erhaschen, aber ich weiß natürlich was mir gefällt und was nicht. Von meiner bisherigen Parfümauswahl ist es ein eher schwerer und männlicher Duft, mit ein wenig Frucht. Ziemlich laienhaft beschrieben, aber so kann man sich vielleicht selbst etwas mehr vorstellen, als mit der eigentlichen Aufstellung der Düfte:

Kopf:
• Orange, Birne, ozoniger Akkord (würde ich mal mit „herb-warme Akzente“ gleichstellen)

Herz:
• Lavendel, Kardamon, Veilchenblätter

Fond:
• Sandelholz, Ambergris, Chasmeran (synthetischer Duftstoff – Cashmeran verleiht Parfums eine weiche, seidige Note)

Die Begriffe ozoniger Akkord und Cashmeran musste ich erstmal googeln, da ich damit nichts anfangen konnte. Mit der Beschreibung in Klammern könnt ihr euch sicher auch mehr darunter vorstellen.

Tabac Gentle Men's Care - neue Pflege- und Duftserie

Die Pflege- und Duftserie besteht aus Eau de Toilette, Deodorant Spray, Pflegedusche, Rasiergel, After Shave Balsam, After Shave Lotion, Feuchtigkeitscreme und Feuchtigkeitsgel. Im Test hatte ich die Pflegedusche, den Rasierschaum, das Eau de Toilette, die After Shave Lotion und das Feuchtigkeitsgel.

Nun zu den einzelnen Produkten:
• Pflegedusche
Vom Duschgefühl her schön, auch ergiebig in der Menge. Der Duft während dem Duschen war mir etwas zu schwach. Nach dem Duschen war der Duft für die eigene Wahrnehmung schnell verflogen, andere haben es aber noch gut riechen können. Mit dem Preis von 10.95 EUR für 200 ml meiner Meinung nach in Ordnung.

• Eau de Toilette
Wie einleitend schon erwähnt hat mich der Duft direkt überzeugt und ich benutze das Parfum aktuell täglich. Was für mich natürlich für das Produkt spricht. Mit dem Preis von 17.95 EUR für 40 ml oder 26,95 EUR für 90 ml für mich ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

• Rasiergel
Da ist meist nur Rasierschaum benutze, kann ich zum Verhalten beim auftragen nicht viel sagen. Für mich hat es gut funktioniert, der Geruch war sehr angenehm und die Rasur fand ohne Rötungen oder ähnliches statt. Meine Haut ist aber auch sehr strapazierfähig, so dass ich da nie Probleme habe. Für 200 ml sind hier 6,95 EUR aufgerufen, was für mich vollkommen in Ordnung geht.

• After Shave Lotion
Auch hier alles in Ordnung. Positiv ist mir der Verschluss aufgefallen, der leicht zu öffnen ist, ohne Drehbewegung und auch mit nassen Fingern. Oft fällt einem ja eher das Gefäß runter, als das man etwas rausbekommt nach dem Rasieren. Auch hier ein günstiger Preis mit 19,95 EUR für 90 ml.

• Feuchtigkeitsgel
Das Feuchtigkeitsgeld zieht sehr schnell ein und kühlt die Haut nach dem Auftragen. Angenehmes Gefühl und die Haut fühlt sich danach gepflegt an. Für 50 ml bezahlt man 10,95 EUR was hier ein sehr guter Preis ist.

TABAC hat mit Gentle Men’s Care eine neue Duft- und Pflegeserie vorgestellt, die sicherlich genauso beständig sein wird, wie TABAC Original. Diese Produkte haben mich wider erwarten sehr im positiven Sinne überrascht und ich kann nur empfehlen sich mal eine Duftprobe zu besorgen.

Die Produkte wurden mit zugeschickt von MÄURER & WIRTZ. Erst dachte ich, es handelt sich um eine Parfümerie oder etwas in der Art, weil ich den Namen noch nie gehört hatte. Nach kurzem Google war ich auch noch nicht wirklich weiter, da es sich um ein wirkliches großes Unternehmen handelt, die Düfte selbst herstellen, wie z. B. TABAC eben oder auch Düfte lizenzieren für andere bekannte Marken. Der Firmenname kommt dem Endverbraucher aber eher selten zu Gesicht, weshalb ich eben damit nichts anfangen konnte.